Präambel

Ergänzend zur Datenschutzerklärung gelten zusätzlich die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für Bestellungen im sugaringcane.de-Onlineshop und für Buchungen von Schulungen/ Seminaren.

Das freibleibende Angebot in unserem Onlineshop ist speziell für Industrie-, Handels-, Handwerks-, und Dienstleistungsunternehmen sowie Selbständige und Freiberufler (im Folgenden: „Unternehmer“) bestimmt. Alle Preise sind €-Nettopreise und gelten zuzüglich Mehrwertsteuer.

Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

Die AGB regeln das Verhältnis zwischen der Sugaring Cane GmbH (im Folgenden: „Wir“), vertreten durch die Geschäftsführerin Susanne Blair, Unter den Linden 32, 28759 Bremen, sowie Unternehmern, die über den Onlineshop Waren kaufen oder Seminare buchen (im Folgenden: „Kunden“ oder „Sie“).

Gegenüber den Kunden gilt, dass abweichende oder widersprechende Allgemeine Geschäftsbedingungen nur gültig sind, wenn sie von der Sugaring Cane GmbH schriftlich bestätigt werden.

Bestellungen über den Onlineshop sind nur für bereits angemeldete/registrierte Kunden zulässig. Sofern eine solche Geschäftsbeziehung bisher nicht besteht, ist eine Anmeldung über den Onlineshop erforderlich.

Mit der Aufgabe einer Bestellung über den Onlineshop erklärt der Kunde ausdrücklich, dass das Geschäft für seine gewerbliche oder seine selbständige berufliche Tätigkeit bestimmt ist.

§1 Vertragsgebiet und -sprache

Bestellungen können aus der gesamten Europäischen Union vorgenommen werden. Unser Liefergebiet ist grundsätzlich weltweit. Die Vertragssprache ist deutsch.

§2 Vertragsschluss

(1) Im Onlineshop direkt bieten wir zunächst Produkte/ Waren an. Das konkrete Produkt ist jeweils durch die zugehörige Beschreibung definiert.

(2) Daneben bietet unser Webauftritt in einem separaten Bereich den Kunden die Buchung von Schulungen/ Seminaren an. Inhalt und Umfang der Schulung ist durch die jeweilige Beschreibung definiert.

(3) Die Darstellungen der Produkte im Onlineshop stellen unsere unverbindliche Aufforderung dar, ein Angebot zum Kauf abzugeben. Die Produkte können aus dem Sortiment des Onlineshops mithilfe der

Produktbeschreibung ausgewählt und über den Button IN DEN WARENKORB in einem Warenkorb gesammelt werden. Die im Warenkorb gesammelten Produkte können während des Auswahlvorganges jederzeit über den Button WARENKORB ANZEIGEN überprüft werden. Über den Button KASSE gelangen Sie zur letzten Seite des Bestellvorganges. Der letzte Schritt zur Abgabe eines verbindlichen Angebots des Kunden auf Abschluss eines Kaufvertrags erfolgt durch Betätigung des Buttons BESTELLUNG ABSCHICKEN hinsichtlich der im Warenkorb befindlichen Produkte. Vor Abschicken der Bestellung besteht für den Kunden jederzeit die Möglichkeit, die Eingaben zu prüfen, zu ändern oder zu korrigieren. Die Bestellung kann jedoch nur abgeschickt bzw. übermittelt werden, wenn Sie alle entsprechend gekennzeichneten erforderlichen Felder und Kontrollkästchen ausgefüllt haben.

Es kommt noch kein Kaufvertrag mit Eingang der Bestellung bei uns zustande. Nach Eingang Ihrer Bestellung versenden wir zunächst eine Bestellbestätigung per E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.

 

 

Mit dieser Bestellbestätigung erhalten Sie nochmals alle Kundeninformationen, die Sie dauerhaft speichern oder ausdrucken sollten. In dieser Bestellbestätigung finden Sie zugleich eine Rechnung über Ihre Bestellung.

Bitte beachten Sie: Diese Bestellbestätigung stellt noch keine Annahme Ihres Angebotes dar. Ein Vertrag kommt erst durch ausdrückliche Annahme Ihres Angebotes oder - wegen der Zahlungsmöglichkeiten Direktüberweisung und PayPal - mit Empfang des vereinbarten Kaufpreises zustande.

(4) Die Darstellung der Seminare unter der Rubrik „Schulung“ stellt unsere unverbindliche Aufforderung dar, ein Angebot zur Anmeldung abzugeben. Die jeweiligen Schulungen können aus der Liste des Seminarangebotes ausgewählt werden. Danach werden Sie aufgefordert, sich über eine Eingabemaske anzumelden. Durch Versendung der Anmeldung geben Sie Ihr Angebot ab.

Es kommt noch kein Vertrag mit Eingang der Anmeldung bei uns zustande. Nach Eingang Ihrer Anmeldung versenden wir zunächst eine Anmeldebestätigung per E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Mit dieser Anmeldebestätigung erhalten Sie nochmals alle Kundeninformationen, die Sie dauerhaft speichern oder ausdrucken sollten.

Bitte beachten Sie: Diese Anmeldebestätigung stellt noch keine Annahme Ihres Angebotes dar. Ein Vertrag kommt erst durch ausdrückliche Annahme Ihres Angebotes zustande. Die Versendung der Rechnung auf dem Postwege durch uns stellt die Annahme Ihres Angebots dar.

§3 Speicherung des Angebotstextes

Den Text Ihrer Bestellung oder Anmeldung speichern wir. Sie können diesen vor dem Abschicken Ihrer Bestellung an uns ausdrucken, indem Sie im letzten Schritt der Bestellung die Option „Drucken” wählen. Wir senden Ihnen außerdem eine Bestätigung mit allen Daten und unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.

 

§4 Preise

Es gelten die in unserem Onlineshop und unter der Rubrik „Schulung“ zum Zeitpunkt der Bestellung oder Anmeldung genannten Preise zzgl. der jeweiligen gesetzlichen Mehrwertsteuer, die auf der

Rechnung separat ausgewiesen wird. Ebenfalls im Preis enthalten sind etwaige Verpackungskosten. Die Versandkosten sind jedoch nicht im Preis enthalten.

§5 Lieferung

(1) Wir bieten für Produktbestellungen im Onlineshop ein weltweites Liefergebiet.

(2) Der Ort, wo die jeweilige Schulung stattfindet, ergibt sich aus der konkreten Beschreibung der Schulung. Durch Ihre Anmeldung legen Sie sich auf den bestimmten Ort fest.

(3) Die Lieferung der Produkte erfolgt an die vom Kunden in der Bestellung angegebene Lieferadresse. Der Kunde ist verantwortlich für die Angabe der vollständigen und korrekten Lieferadresse. Vor Abschicken der Bestellung besteht nochmals die Möglichkeit, die Lieferadresse zu prüfen, Irrtümer zu erkennen und die Eingaben gegebenenfalls zu korrigieren.

(4) Die Lieferung erfolgt nach unserer ausdrücklichen Annahme des Angebots aus der Kundenbestellung, spätestens jedoch nach Eingang des vereinbarten Kaufpreises.

Die Lieferung erfolgt zu den nachfolgenden Konditionen. Die genauen Versandkostendetails pro Artikel sehen Sie auf der jeweiligen Artikelseite und werden vor Abschluss des Bestellvorgangs angezeigt.

 

Versandkosten:

Innerhalb Deutschlands 6,64 Euro zzgl. MwSt.

Ab 150,00 Euro netto Bestellwert Versandkostenfrei

Außerhalb Deutschlands nach Aufwand / Länderabhängig 

(5) Kann wegen einer nicht vollständigen oder fehlerhaften Adresse keine Zustellung erfolgen, so sind wir trotzdem berechtigt, dem Kunden die Versandkosten in Rechnung zu stellen.

 

(6) Sollte wider Erwarten die vom Kunden bestellte Ware ausnahmsweise ganz oder teilweise nicht verfügbar sein, werden wir uns unmittelbar mit dem Kunden in Verbindung setzen. Ist der Vertragsschluss bereits erfolgt, steht dem Kunden ein vertragliches Rücktrittsrecht zu, das er mittels Erklärung uns gegenüber ausüben kann. Bezüglich der konkret betroffenen Bestellung bereits geleistete Zahlungen des Kunden werden in diesem Falle unverzüglich erstattet.

§6 Fälligkeit und Zahlung

(1) Alle angegebenen Preise werden sowohl mit als auch ohne gesetzliche Mehrwertsteuer angegeben und enthalten nicht die Versandkosten. Die hervorgehobenen Preise enthalten nicht die Mehrwertsteuer.

(2) Die Zahlung des Kaufpreises für Produkte erfolgt bei Erstbestellungen als Vorkasse per Sofortüberweisung oder per PayPal mit Abgabe der Bestellung.

Folgebestellungen können auf Rechnung erfolgen.

(3) Die Zahlung der Gebühren für die Schulungen erfolgt auf Rechnung. Diese Rechnungsbeträge sind 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn ohne Abzug zur Zahlung fällig. Bei Anmeldung innerhalb der 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden die Gebühren sofort, spätestens am Tag der Schulung fällig. Die Gebühren sind an die auf der Rechnung angegebene Bankverbindung zu überweisen.

(4) Sofern die Zahlung des Kunden gem. Ziff. (3) nicht rechtzeitig zum Zeitpunkt der Fälligkeit geleistet wird, behalten wir uns das Recht vor, den Kunden bis zur vollständigen Zahlung von der Veranstaltung

auszuschließen, ohne dass die Zahlungspflicht entfällt. Bis zur vollständigen Zahlung der Schulungsgebühren haben wir ein Zurückbehaltungsrecht an den Teilnehmerzertifikaten und den Schulungsunterlagen.

§7 Abbruch, Nichterscheinen, Kündigung, Stornierung von Schulungen/ Seminaren

(1) Bei Abbruch eines Seminars durch den Kunden bzw. bei Vorliegen der Voraussetzungen von § 6 Ziff.(4) ist die gesamte Gebühr fällig. Ein Anspruch auf Rückerstattung der (Teil-)Gebühr für nicht wahrgenommene Termine besteht nicht. Das Gleiche gilt bei Nichterscheinen ohne Absage.

(2) Jede Stornierung einer Anmeldung durch den Kunden hat unter Wahrung der Schriftform gem. § 126 BGB uns gegenüber zu erfolgen, wobei Telefax und E-Mail zur Wahrung der Schriftform ausreichen.  

(3) Eine kostenlose Stornierung der Anmeldung durch den Kunden ist nur bis zu 2 Wochen vor Schulungsbeginn möglich. Bei Stornierung einer Anmeldung im Zeitraum von 2 – 1 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden 50 %, bei Stornierung einer Anmeldung weniger als 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn werden die gesamten Seminargebühren fällig.

(4) Sonstige Rücktritts- und Widerrufsrechte bzw. die Kündigung des Schulungsvertrages, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind für den bereits angemeldeten Kunden ausgeschlossen.

(5) Unsere Seminare finden sicher statt bei einer Anmeldezahl von mindestens 4 Teilnehmern. Bei geringerer oder geringer werdender Teilnehmerzahl behalten wir uns bis zu 1 Woche vor Beginn der Veranstaltung vor, das Seminar abzusagen oder zu verschieben. Im Falle einer Absage versucht SUGARING CANE einen anderen, passenden Termin in Abstimmung mit dem Kunden zu finden. Ansonsten werden bereits vom Kunden bezahlte Gebühren zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche des Kunden sind ausgeschlossen.

(6) Unser Recht auf außerordentliche Kündigung des Schulungsvertrages aus wichtigem Grund bleibt unbenommen.

§8 Haftung

(1) Kaufvertrag über Produkte

Erkennt der Kunde bei Erhalt der Lieferung Schäden an der Verpackung, hat er sich bei Annahme der Ware von dem Transportunternehmer die Beschädigung schriftlich bestätigen zu lassen. Ohne Bestätigung trägt der Kunde die Beweislast für einen Transportschaden. Die Ware selbst ist auf sichtbare Transportschäden unverzüglich, d.h. spätestens am folgenden Werktag nach Empfang der Ware auf ihre Mängelfreiheit und Vollständigkeit zu überprüfen. Dabei entdeckte Mängel sind uns unverzüglich mittels Foto anzuzeigen. Versäumt der Kunde die

 

rechtzeitige Untersuchung oder Mängelanzeige, gilt die gelieferte Ware als genehmigt, es sei denn, der Mangel war bei der Untersuchung nicht erkennbar. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung; die Beweislast hierfür trifft den Kunden.

Wir leisten für Mängel der Ware nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Schlägt die Nachbesserung oder Ersatzlieferung fehl, kann der Kunde nach seiner Wahl Minderung des Kaufpreises oder Rückabwicklung des Kaufvertrages verlangen.

Später entdeckte Mängel sind uns ebenfalls unverzüglich anzuzeigen; andernfalls gilt die Ware auch im Hinblick auf diese Mängel als genehmigt. Die Mängelanzeige hat jeweils schriftlich zu erfolgen und den gerügten Mangel genau zu beschreiben. Im Übrigen gilt § 377 HGB entsprechend. Gewährleistungsansprüche verjähren ein Jahr ab Lieferung der Ware.

(2) Dienstvertrag über Schulungen

Unsere Schulungen stellen eine Dienstleistung dar, die Haftung hierfür richtet sich nach den allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen.

§9 Sonstiges

(1) Für die vertraglichen Beziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

(2) Für sämtliche gegenwärtigen und zukünftigen Ansprüche aus der Geschäftsbeziehung mit Unternehmern ist ausschließlicher Gerichtsstand Bremen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.